Beach Bundespokal 2019

Heute, 15. Juli 2019, geht es für die Nominierten VVSA-Kader zum Beach Bundespokal 2019 nach Damp. Nachdem sich im letzten Trainingslager in Greppin die Spreu vom Weizen getrennt hat und die optimale Teamzusammensetzung gefunden wurde, wird die Delegation mit jeweils sechs Spielern/-innen im männlichen und weiblichen Bereich die Reise an die Ostsee antreten.
Dabei wird VVSA-Landestrainer, Matthias Waldschik von Marko Schulz (USC Magdeburg) und Anja Bechmann (VVSA-Auswahltrainerin weiblich) unterstützt. Der Bundespokal findet wie in den letzten Jahren im Ostseebad Damp statt, Ausrichter ist der Schleswig-Holsteiner Volleyball Verband. Insgesamt starten 32 Teams am Freitag, 19. Juli 2019, im Pool-Play-Modus und Zwischenrunde. Samstag und Sonntag werden dann das Double-Out Play Off und Double-Out Klassifikation gespielt.
NEU Nominierungen Kopie 2Dabei werden bei den Jungs zwei und bei den Mädchen drei Teams an den Start gehen. Die Zielsetzung ist klar definiert, wollen doch alle fünf Teams im oberen Baum spielen. Durchaus machbar, sofern alle Aktiven konsequent ihre Bestleistung abrufen. Der gesamte Kader wird Dienstag und Mittwoch täglich zwei Trainingseinheiten absolvieren, um optimal in den Bundespokal zu starten. An dieser Stelle sei allen Dank gesagt, die bis dato die Spieler/-Innen unterstützt und gefördert haben. Bitte Daumen drücken, dass unsere Kader Ihre persönlichen Ziele erreichen werden!

Teams weiblich:
Team 1: Eva Neumann (SV Pädagogik Schönebeck) und Pauline Meyer (USV Halle)
Team 2: Nele-Elisa Schmidt und Larissa Hiemer (beide USV Halle)
Team 3: Miriam Glöckner und Lena Schneider (beide VC Bitterfeld-Wolfen)

Team männlich:
Team 1: Frithjof Neef (Chemie Volley Mitteldeutschland) und Jan Seeger (Burger VC 99) (Chemie Volley Mitteldeutschland)
Team 2: Michel Weckebrod und Erik Werner (beide Chemie Volley Mitteldeutschland)
Nachrücker: Marius Müller und Yannik Horn (Dessau Volleys)

Infos zum Damenturnier und zum Herrenturnier.

Pfretzschner/Sowa knapp an Gold vorbei – Vizeeuropameister U22

Die U22-Europameisterschaft 2019 in Antalya, Türkei (11.07. - 14.07.2019, Zeitverschiebung: +2 Stunden) ging für die deutschen Teams mehr als erfolgreich zu Ende. Sowohl bei den Damen als auch bei den Herren konnten die Finalspiele um den Titel Europameister U22 mit deutscher Beteiligung gespielt werden. Dabei trafen die Damen Hoffmann/Schulz auf die russische Vertretung (Setzplatz zwei) und unterlagen in zwei Sätzen (15:21, 14:21).
Bei den Herren war der ehemalige Bitterfelder Robin Sowa mit seinem Partner Lukas Pfretzschner ebenfalls gegen Russland im Finale. Nach dem Gewinn der Europameisterschaft U18 am 14. August 2016 wollten die beiden ein weiteres Mal Gold holen. Nach einem knappen ersten verloren Satz (20:22), drehten die beiden Deutschen auf und holten sich den zweiten Durchgang (21:15). Im dritten und entscheidenden Satz gab es dann einen offenen Schlagabtausch, den die Russen für sich entscheiden konnten (15:17). Dennoch eine starke Leistung der deutschen U22-Teams. Herzlichen Glückwunsch.

Dammaß/Gust gewinnen Mixed-Turnier in Barby

Beach Barby 13 07 19Beim einzigen Turnier in Sachsen-Anhalt am vergangenen Wochenende konnten am Samstag im Beachcenter Barby Christine Dammaß und Marius Gust (SV Dessau 96) das Mixed-Turnier gewinnen. Platz zwei ging Henriette Neef (USV Halle) / Lukas Kreißl (USV Halle) vor Ohle Anica (WSG Reform Magdeburg) / Steffen Hockarth (WSG Reform Magdeburg) und Sabine Grenzau (WSG Reform Magdeburg) / Stefan Bornemann (VC 97 Staßfurt).

Die Beachvolleybälle fliegen wieder

Am kommenden Samstag fliegen auch die Beachvolleybälle wieder in Sachsen-Anhalt. Beim Mixed-Turnier im Beachcenter Barby gehen insgesamt zwölf Teams an den Start. Die VVSA Beachtour ist noch mit einigen Turnieren unterwegs, jedoch möchten wir euch heute auf die Anmeldefrist inkl. Überweisung der Startgebühren in Höhe von 20,00 € pro Team für die Landesmeisterschaften der Damen, Herren und Mixed erinnern, Termin 28. Juli 2019. Weiterhin laden wir alle jungen Sportlerinnen und Sportler zum DM-Jugendcamp am Dienstag, 13. August 2019 auf den Marktplatz ein. Die Anmeldung bitte bis 19. Juli vornehmen!
Aber auch international tut sich etwas. Heute startet die U22-Europameisterschaft 2019 in Antalya, Türkei (11.07. - 14.07.2019, Zeitverschiebung: +2 Stunden). Mit dabei ist der ehemalige Bitterfelder Robin Sowa mit seinem Partner Lukas Pfretzschner. Um 14:30 Uhr startet das Duo in seine erste Begegnung. Wir drücken die Daumen. Infos finden sich hier.

Rückblick Beach Jugend-LM 2019

Am vergangenen Wochenende fanden die Beach Jugend-Landesmeisterschaften 2019 im Rahmen der Landesjugendspiele Sachsen-Anhalt auf der Sportanlage der SG Buna Halle - beach Republic statt. In zehn Kategorien wurden dabei die Landesmeister 2019 bei tropischen Temperaturen ausgespielt.

Landesmeister U15 w: Karla Seidel (USV Halle) / Anna Buchheister (USV Halle)
Landesmeister U16 w: Anna Busch (USV Halle) / Lina Schleicher (SV Pädagogik Schönebeck)
Landesmeister U17 w: Eva Neumann (SV Pädagogik Schönebeck) / Pauline Meyer (USV Halle)
Landesmeister U18 w: Pia Geistlinger (USV Halle) / Pauline Meyer (USV Halle)
Landesmeister U19 w: Sarah Schulz (VC Bitterfeld Wolfen) / Kaya Schulz (TGM Mainz-Gonsenheim)
Landesmeister U15 m: Max Zacharias (WSG Reform Magdeburg) / Tilman Anton Wagner (USC Magdeburg)
Landesmeister U16 m: Erik Einar Werner / Jan Seeger (Burger VC 99)
Landesmeister U17 m: Frithjof Neef (USV Halle/CVM) / Jan Seeger (Burger VC 99)
Landesmeister U18 m: Moritz Grüger (CV Mitteldeutschland) / Bennet Drebenstedt (USC Magdeburg)
Landesmeister U19 m: Eyk Mischke (USV Halle) / Michel Weckebrod (CVM)

Herzlichen Glückwunsch!

Eine kurze Zusammenfassung vom Wochenende findet sich in der Mediathek des Mitteldeutschen Rundfunks. Eine bildliche Zusammenfassung ist hingegen auf der VVSA-Homepage unter dem Reiter Beach „Bilder aus dem Sand“ zu finden.